Kieler Erklärung


Die Basis besteht aus zehntausenden ehrenamtlich arbeitenden Menschen.
Jeder leistet so viel wie er kann, mancher riskiert seine Existenz.
Wir sind so vielfältig, wie Menschen nur sein können mit Blick auf
Beruf, Herkunft und Lebensvorstellung. Das ist gewollt und gut so.

 

Wir sind uns aber einig darin,
dass die unlogischen, unverhältnismäßigen und meist ungesunden Corona-Zwangsmaßnahmen sofort zu beenden und die uns genommenen Grundrechte bedingungslos wieder wiederherzustellen sind.

 

In der Folge müssen die Hintergründe der Krise schonungslos ermittelt und
die Verantwortlichen zivil- und strafrechtlich zur Rechenschaft gezogen werden.

 

Nur so kann das gesellschaftliche Miteinander auf der Basis unserer vier Säulen
neu hergestellt werden. Dafür stehen wir mit unserem ganzen Herzen ein.

 

Aufgrund der Krise steht jeder von uns unter Druck und hat Belastungen
zu ertragen. In der jetzigen Phase aber können wir uns die Überlagerung
notwendiger, sachlicher Auseinandersetzung durch persönliche
Befindlichkeiten nicht erlauben. Uns läuft die Zeit davon.

 

Lasst uns unbeirrt weiter für die Sache einstehen und uns an unseren
Taten messen lassen. Nicht jedes Wort gehört auf die Goldwaage,
wir sind nur Menschen.

Kiel, 9. August 2021