Wahlergebnisse

Wahlgeschichten

vor der Wahl & am Wahltag

Wahl im Lokal

Wahlbeobachtung

Die Stimmabgabe per Briefwahl

 

Die Zahl der Briewähler ist in den letzten Jahren ständig gestiegen. Seit 2009 ist die Forderung entfallen, für die Briefwahl einen triftigen Grund anzugeben. 2017 lag der Anteil der Briefwähler bei knapp 29%. Für diese Wahl wird mit 60% und mehr Briefwahlstimmen gerechnet.

Achtung: Wer Briefwahlunterlagen anfordert, kann sich nicht mehr so leicht umentscheiden und doch direkt am Wahltag wählen. Er ist aus dem Wählerverzeichnis gestrichen. Will er trotzdem im Wahllokal wählen, muss er mit den zugeschickten Wahlunterlagen ins Wahllokal kommen und ggf. jede Menge Stress in Kauf nehmen und das alles vor 15 Uhr, weil er vielleicht den Wahlschein selbst zu seinem Briefwahl-Auszählungszentrum zu bringen hat. Mit anderen Worten: er ist in Gottes Hand.